Literaturbox

Titel Großerzählungen des Extremen
Autor/en Flender, Armin, Heins, Volker M., Reichertz, Jo, Schellhöh, Jennifer
Publisher Transcript Verlag
Erscheinungsjahr 2018
ISBN 978-3-8376-4119-6
Seiten 214
Magazin
Medien Typ Zeitschrift, Buch
Inhaltangabe

Was macht radikale Weltbilder so attraktiv? Und wie lässt sich die Renaissance des Extremismus kultur- und sozialwissenschaftlich erklären? Sprach man bis vor kurzem noch davon, dass Großerzählungen, wie der Marxismus-Leninismus oder der Faschismus, auf dem Schrottplatz der Geschichte liegen, finden sie neuerdings mit der Wiederkehr des Fundamentalismus den Weg zurück in den Diskurs. Die Geschichten der „Neuen Rechten“, des „Populismus“, des „Islamismus“ und des „War on Terror“ bedienen sich „großer“ Erzählungen, um sich die Welt als Ganzes zu erschließen. Die Beiträge des Bandes stellen verschiedene Großerzählungen des Extremen als Gegenbewegung zu einer universalistisch angelegten Rationalität vor und diskutieren, wie sie sich in Denkfiguren, Rhetoriken, Symboliken und Handlungsweisen niederschlagen.

Die Herausgeber verfolgen zwei Ziele. Erstens sollen Experten über aktuelle und wichtige Erzählungen des Extremen, die das Handeln von gesellschaftlichen Gruppen und teilweise auch von Regierungen prägen, informieren. Zweitens soll diskutiert werden, wie die westliche Welt diese Erzählungen des Extremen selbst wieder in ihre eigene Erzählung einordnet. Wie können wir das Aufblühen extremer Narrative verstehen, von denen viele geglaubt haben, dass sie bereits auf dem Schrottplatz der Geschichte gelandet seien? Aber auch: Wie können wir uns die Wiederkehr dieser Narrative kultur- und sozialwissenschaftlich erklären? Diese Leitfragen ziehen sich durch die Beiträge zu den vier ausgewählten Großerzählungen des Extremen. Gemeinsam sollen sie dem Leser eine kaleidoskopische Perspektive bieten, die sowohl das Gemeinsame aller, als auch das Besondere jeder Erzählung herausstellt und den Blick schärft für eine sachliche, genaue und differenzierte Debatte, die es sicher immer wieder zu führen gilt.

< Zurück

Informationsangebot und Recherche in der Literaturbox:

Es sind zumeist aktuelle Literaturtipps (Bücher) zu kriminologischen und präventiven Themen erfasst, ohne das aktuelle Publikationsangebot vollständig abzubilden.

  • Übersicht: Literaturtipps als Liste mit der Möglichkeit weitere Angaben über den Detail-Link zu erhalten
  • Sortierfunktion: Durch die Nutzung der Pfeile können die einzelnen Spalten auf- und absteigend sortiert werden.
  • Suchfunktion: Für die Literaturbox steht Ihnen eine separate Suchfunktion zur Verfügung.