Ein Forum für zielgerichtete Kommunikation anbieten

Wir über uns

Das DFK auf einen Blick


Ziel / Kernaufgaben:

Förderung der Kriminalprävention in allen Aspekten, Nutzung der Präventionsmöglichkeiten in größtmöglichem Umfang, Einbindung aller gesellschaftlichen Kräfte durch

 

Vernetzung und Kooperation

Verknüpfung staatlicher wie nichtstaatlicher Instanzen und Verantwortungsträger, Kompetenzorientierung

Bündelung

Förderung von Synergien und Professionen übergreifenden Ansätzen

Wissenstransfer

Erhebung und Verbreitung von wissenschaftlichen und Best-Practice Erkenntnissen (national wie international)

Öffentlichkeitsarbeit

Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit u. Förderung der Mitwirkungsbereitschaft aller gesellschaftlichen Kräfte

Die Arbeit des DFK

Jahresberichte

Stiftungsaufbau

Stiftungsart Gemeinnützige, rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Gründung 21. Juni 2001
Sitz 53117 Bonn
Mindesteinlage 20.000 €
Stimmrecht im Kuratorium
Kuratorium 62 (Zu-)Stifter
(fünf Bundesressorts, die Bundesländer, Vertreter der Wirtschaft und von Verbänden, der Gewerkschaften, der großen Religionsgemeinschaften, der kommunalen Spitzenverbände) wählen Präsidium und Vorstand
zur Übersicht der Institutionen ›
   
Präsidium Präsidentin
Nancy Faeser
Bundesministerin des Inneren und für Heimat
Vizepräsidentin
Dr. Kathrin Wahlmann
Niedersächsische Justizministerin
Vizepräsident
Bernd Koch
Deutsche Bahn AG

 

Vorstand Vorsitz
Prof. Dr. Andreas Beelmann
Professur für Forschungssynthese, Intervention und Evaluation
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Geschäftsführung
Stefan Daniel
Bundesministerium der Justiz
Mitglied
Norbert Seitz
Bundesministerium des Innern und für Heimat


Geschäftsstelle

Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention

c/o Bundesministerium des Innern und für Heimat

Graurheindorfer Straße 198

53117 Bonn

  dfk@bmi.bund.de


Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft

BIC BFSWDE33XXX
IBAN DE29370205000008299900

Schwerpunkte

  • Wissenstransfer: Fachzeitschrift, Informationsportale, Expertisen
  • Förderung der Gewaltprävention
  • Förderung des Einbruchschutzes
  • Förderung von Kooperationen in den Handlungsfeldern der Kriminalprävention
  • Unterstützung der Kommunalen Prävention

 

Prävention kommt vom lateinischen Wort praevenire – das heißt zuvorkommen.

Alle Chancen für Prävention in möglichst großem Umfang zu nutzen, ist Aufgabe der Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK).

Der Kriminalität wirksam zuvorzukommen, Risiken in diesem Sinne gar nicht erst entstehen zu lassen, ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen und bezieht Staat, Wirtschaft und jeden Einzelnen mit ein.

Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention

Die Stiftung will alle gesellschaftlichen Kräfte zu gemeinsamer Verantwortung zusammenführen.

Informationen zur Stiftung

Vernetzung und Kooperation

Verknüpfung staatlicher wie nichtstaatlicher Instanzen und Verantwortungsträger, Kompetenzorientierung

Bündelung

Förderung von Synergien und Professionen übergreifenden Ansätzen

Wissenstransfer

Erhebung und Verbreitung von wissenschaftlichen und Best-Practice Erkenntnissen (national wie international)

Öffentlichkeitsarbeit

Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit u. Förderung der Mitwirkungsbereitschaft aller gesellschaftlichen Kräfte

Stimmen zum DFK

Für eine Gesellschaft
in der alle teilhaben und
sich sicher fühlen können.

Merken

Merken

Merken

Merken

Bundesjustizminister
Dr. Marco Buschmann

Bundesinnenministerin
Nancy Faeser

Prof. Dr. Andreas Zick